Gemeinde Alsenz
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 

Aktuelle Mitteilungen

2|2020 - Hundekot

Sehr geehrte Alsenzerinnen, sehr geehrte Alsenzer!
Da nach mehrfachen Aufrufen bisher keine Besserung eingetreten ist, wird in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen die
-    Erhöhung der Hundesteuer
auf der Tagesordnung stehen.

Das Ordnungsamt wird aufgefordert, vermehrt Kontrollen durchzuführen und bei Bedarf
-    Ordnungsgelder zu verhängen.

Selbst diejenigen, die der Ansicht sind, keine Gassibeutel mit sich führen zu müssen, handeln vorsätzlich.

Sollten einige der Meinung sein, sie müssten mit keinerlei Strafen, aufgrund ihrer Einkommensverhältnisse, rechnen, sind sie einem Irrtum aufgesessen. Eine Vollstreckung ist auch bei ihnen möglich, da Haustiere ebenfalls pfändbar sind!

Wer mich kennt, weiß, dass ich dies kompromisslos durchsetzen werde.

Es ist jetzt endgültig genug! Die Gemeinde Alsenz ist kein Sammelplatz für Hundekot!

Hier leben Menschen, die einen Anspruch auf eine saubere Umwelt haben.
OB Rink


2|2020 - Wahl Sportler des Jahres


Liebe Alsenzerinnen, liebe Alsenzer,
ich rufe Sie hiermit auf, das U 14 Volleyball-Team aus Alsenz, bei der Wahl des Sportlers des Jahres 2019 zu unterstützen. Geben Sie bitte bis zum 28.02.2020 Ihre Stimme hier ab:
https://www.rheinpfalz.de/sportlerwahl-donnersbergkreis

OB Rink


Die Einladung zum Sportler des Jahres können Sie hier herunterladen (Einladung | Sportler des Jahres 2019 ( PDF, 900 KB))


1|2020 - Einladung Gemeinderatssitzung 11.02.2020

Die Einladung zur Gemeindeeratssitzung am 11.02.2020 können Sie hier herunterladen (Einladung Gemeinderatssitzung 11.02.2020 PDF, 677 KB)


01|2020 - Bauarbeiten Bahnpfad

Bauarbeiten Bahnpfad Januar 2020

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
ich möchte Sie kurz über die neusten Baumaßnahmen in Alsenz informieren. Der Bahnpfad in Alsenz ist vorübergehend gesperrt, da im unteren Abschnitt Baumaßnahmen eines Anliegers anstehen. Unter Mithilfe des Bundestagsabgeordneten Herrn Dr. Joe Weingarten wurde die Sandsteintreppe verkehrssicherer gestaltet und die noch anstehenden Arbeiten werden schnellstmöglich erledigt.

Ortsbürgermeister Rink

01|2020 - Baumkataster in Alsenz

Am Mittwoch, den 22.01.2020, wurde damit begonnen, ein Baumkataster für die Gemeinde Alsenz anzulegen. Auf dem Alsenzer Friedhof wurde als Erstes mit der Plakatierung der einzelnen Bäume begonnen. Aus diesem Grund möchte ich darauf hinweisen, dass die silbernen Plaketten an den einzelnen Bäumen nicht entfernt werden dürfen, da sie für das Baumkataster von elementarer Bedeutung sind.
Michael Rink OB Alsenz

01|2020 - Neujahrsempfang der Gemeinde Alsenz am 12.01.2020

Am Sonntag, dem 12.01.2020, fand der Neujahrsempfang der Gemeinde Alsenz unter Mitwirkung der Alsenzer Vereine in der Nordpfalzhalle in Alsenz statt. Durch das Programm führte die Beigeordnete Karin Wänke.

 

Als besonderen Gast durfte die Gemeinde den neuen Verbandsbürgermeister Michael Cullmann begrüßen, der sich, trotz etlicher Neujahrsempfänge an diesem Sonntag, Zeit für die Gemeinde Alsenz genommen hatte. Ortsbürgermeister Michael Rink ging in seiner Rede kurz auf seine fünfmonatige Amtszeit ein und gab den Versammelten einen kurzen Rückblick auf die kommunalen Ereignisse des Jahres 2019.
 

Im Anschluss ging er auf folgende Themen und Projekte für das Jahr 2020 ein, die für die Gemeinde Alsenz relevant werden:
Die Renovierung und der Umbau bzw. Neubau des Kindergartens, da derzeit einige Kindergartenkinder, zwecks Platzmangels, in Containern untergebracht sind. Auch möchte die Gemeinde endlich Bauplätze im Neubaugebiet „Nordpfalzblick“ veräußern und in Bezug auf dieses Projekt müssen noch einige Rahmenbedingungen geprüft und eventuell neu verhandelt werden. Des Weiteren soll wieder ein Dorffest veranstaltet werden, welches eine bessere Integration der neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger ermöglichen soll. Zudem wird die Resolution weiter verfolgt werden, da der Standort Alsenz für Pendler, die mit der Deutschen Bahn ins Rhein-Main-Gebiet fahren, attraktiver gemacht werden. Gerade in Zeiten des aktiven Klimaschutzes ein sehr wichtiges Thema, sowohl kommunal als auch global. Dies sind die Kernpunkte der Vorhaben der Gemeinde Alsenz für 2020, auf kleinere Projekte und Maßnahmen konnte aufgrund des zeitlichen Rahmens nicht eingegangen werden.
 

Umrahmt wurde der Neujahrsempfang durch die Beiträge des Musikvereins, des Gesangvereins, des TUS Alsenz, des ACV und den Kindern aus Alsenz.
 

Abschließend bedankte sich Ortsbürgermeister Michael Rink bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern der Vereine und auch bei Frau Kerstin Altmoos und ihrem Team, ohne deren tatkräftige Unterstützung ein Neujahrsempfang nicht möglich gewesen wäre.


Impressionen der Veranstaltung:
Neujahrsempfang der Gemeinde Alsenz 2020 Neujahrsempfang der Gemeinde Alsenz Neujahrsempfang der Gemeinde Alsenz Neujahrsempfang der Gemeinde Alsenz

 

 

 

12|2019 - Abfallentsorgungsplan 2020
den Abfallentsorgugsplan Alsenz 2020 können hier herunterladen (Abfallentsorgungsplan Alsenz 2020 PDF, 2.0 MB )


12|2019 - Ehrung langjähriger Ehrenamtlicher am 17.12.2019

Ehrung langjähriger Ehrenamtlicher am 17.12.2019

Die letzte Sitzung des Alsenzer Gemeinderates für das Jahr 2019 hatte schon etwas von vorgezogenen Weihnachten. Der neue Ortsbürgermeister Michael Rink verteilte fleißig Auszeichnungen und Präsente an langjährige Ehrenamtliche. Zu Beginn hielt der alte und auch neue Erste Beigeordnete, Herr Klaus Landfried, eine berührende Laudatio auf den ehemaligen Ortsbürgermeister Herrn Klaus Zepp, er bedankte sich für die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit und dessen Leistungen für die Gemeinde Alsenz. Herr Klaus Zepp wurde für seine insgesamt 45 Jahre als aktiver Ehrenamtlicher der Gemeinde Alsenz ausgezeichnet. Er hatte in all den Jahren die unterschiedlichen Ämter des Ratsmitgliedes, des Ersten Beigeordneten und auch des Bürgermeisters inne.

Ferner wurde das aktive Gemeinderatsmitglied Herr Heinrich Siegfried mit dem Wappenteller der Gemeinde für seine 28 Jahre Ehrenamt ausgezeichnet. Ehrenringe erhielten, die ebenfalls noch aktiven, Gemeinderatsmitglieder Herr Michael Bauer für 23 Jahre und Herr Vinzenz Woywode für 20 Jahre Ehrenamt für die Gemeinde. Des Weiteren erhielten Frau Karin Wänke und Frau Christina Schumacher jeweils eine Urkunde für ihre zehnjährige aktive ehrenamtliche Tätigkeit. Beide begleiten aktuell, zusätzlich zu ihrem Sitz im Gemeinderat, die Ämter der weiteren Beigeordneten. Zuletzt wurde noch der festliche Rahmen genutzt, um sich von ausgeschiedenen Gemeinderatsmitgliedern offiziell zu verabschieden. So bedankte sich der neue Ortsbürgermeister Michael Rink bei Herrn Oliver Rindsfüsser, der der Gemeinde Alsenz  für die Gemeindehomepage erhalten bleibt, bei Herrn Bernd Wenk und bei Herrn Jürgen Ley für ihr ehrenamtliches Engagement in der letzten Legislaturperiode.

Um alle Auszeichnungen und Ehrungen gebührend zu feiern, fand sich der gesamte Gemeinderat, samt stolzer Ehefrauen und geladenen Gästen, zur besinnlichen Weihnachtsfeier beim Italiener da Giovanni in Alsenz ein. Ein rundum gelungener Abschluss für das Jahr 2019!

12|2019 - Seniorenadventsfeier in Alsenz

Am Sonntag, den 15. Dezember 2019, fand die mittlerweile schon traditionelle Seniorenadventsfeier der Ortsgemeinde Alsenz gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Alsenz-Obermoschel statt. Zahlreiche Seniorinnen und Senioren nahmen die Einladung dankend an und verbrachten einen besinnlichen, gemütlichen Adventsnachmittag in der Nordpfalzhalle in Alsenz. Zur Untermalung der Veranstaltung war ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt worden. Eröffnet wurde die Feier durch Grußworte der Beauftragten Tanja Gaß, die an diesem Tag ihren letzten offiziellen Termin in ihrer Amtszeit als Beauftragte der Verbandsgemeinde Alsenz- Obermoschel hatte. Passende Worte fanden auch der Alsenzer Pfarrer Hans-Joachim Wenz und Ortsbürgermeister Michael Rink, letzter führte in seiner authentischen Art durch das Programm.

Die Aufführung der Kindegartenkinder aus Alsenz, die gemeinsam mit ihren Erzieherinnen eine kreative Darbietung einstudiert hatten, bekam reichlich Applaus. Nach ihrer sehr gelungenen Aufführung wurden die Kleinen mit Schokoladenweihnachtsmännern belohnt.

Reichlich Beifall bekam auch die Darbietung der Tänzerinnen des ACV, die sich an zahlreichen Samstagen speziell auf diesen Auftritt vorbereitet hatten.

Sowohl der Musikverein als auch der Gesangverein Alsenz sorgten mit ihren weihnachtlichen Liedern für aufkommende Festtagsstimmung unter den Seniorinnen und Senioren.

Als Überraschungsgast und Glanzpunkt der Adventsfeier kann der Vortrag des 90jährigen Gaugrehweilerers Helmut Beppler, der das Publikum mit seinem Gedicht über „alternde, aber dennoch rüstige Senioren“ verzückte, bezeichnet werden.

Somit spannte das Programm den Bogen von kindlichem Frohsinn zu lebenserfahrener Weisheit.

Kurz bevor das allgemeine Aufbrechen losging, bedankte sich der Bürgermeister noch bei allen anwesenden Helferinnen und Helfern und auch bei all denjenigen, die die Feier großzügig mit Kuchenspenden unterstützt hatten.

12|2019 - Einladung Gemeinderatssitzung 17.12.2019

Die Einladung zur Gemeindeeratssitzung am 17.12.2019 können Sie hier herunterladen (Einladung Gemeinderatssitzung 17.12.2019 PDF, 105 KB)

12|2019 - Weihnachtsbaum Ecke Kalkofer Straße/ Hauptstraße

Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,
auf die Stellung oder Pflanzung eines Weihnachtsbaumes an der Ecke Kalkofer Straße/Hauptstraße wird in diesem Winter verzichtet. Bei der Wiedereröffnung des Discounters Norma am 25.11.19 wurde eine finanzielle Unterstützung für das Anlegen dieses Platzes zugesagt. Die Planungen für die Gestaltung sind bereits in Arbeit und können im Frühjahr 2020 bestaunt werden.

Ihr Bürgermeister


11|2019 - Weihnachtsmarkt 2019

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, liebe Gäste,

 

 

 

die Adventszeit hat einen doppelten Charakter, sie ist einerseits Vorbereitungszeit auf die weihnachtlichen Hochfeste mit ihrem Gedächtnis des ersten Kommens des Gottessohnes zu den Menschen. Andererseits lenkt die Adventszeit zugleich durch dieses Gedenken die Herzen hin zur Erwartung der zweiten Ankunft Christi am Ende der Zeiten. Unter beiden Gesichtspunkten ist die Adventszeit eine Zeit hingebender und freudiger Erwartung.
 
In diesem Jahr veranstaltet die Gemeinde Alsenz ihren traditionellen Weihnachtsmarkt am 7. und 8. Dezember 2019 rund um das Alte Rathaus in Alsenz. Aus diesem Grund haben wir wieder ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm für dieses Wochenende erstellt.
 
Unsere zahlreichen Buden, rund um das Alte Rathaus, bieten für jeden Geschmack etwas. Neben einem reichhaltigen Essensangebot, welches von pfälzischen Gerichten über thailändische Leckereien bis hin zu ägyptischen Speisen reicht, finden sich auch alkoholische, nichtalkoholische, heiße und kalte Getränke auf dem Weihnachtsmarkt. Für kurz Entschlossene bietet sich noch die Möglichkeit, nach passenden Weihnachtsgeschenken Ausschau zu halten, originelle Weihnachtsdekoration zu erwerben oder sich mit winterlichen Accessoires auszustatten.
 
Neben unserer umfangreichen Vielfalt an Buden haben wir noch weitere Attraktionen vorbereitet. Am Samstag fällt der Startschuss für den diesjährigen Weihnachtsmarkt um 16.00 Uhr mit einer Sonderausstellung im Alten Rathaus. Es werden „ Die großen Museen zu Gast in Alsenz“ – Kopien bedeutender Werke von Alfred Müller aus Siefersheim- gezeigt. Um 17.30 Uhr findet eine Mundartlesung mit Norbert Schneider, Mundartdichter und Buchautor aus Rehborn, im Steinhauermuseum statt. Ab 18.30 Uhr erfreuen uns die Nordpfalzmusikanten mit besinnlicher Weihnachtsmusik.
 
Am Sonntag starten wir mit den Grundschülerinnen und Grundschülern der Grundschule Alsenz, die uns beliebte und bekannte Weihnachtslieder vortragen. Ab 18.00 Uhr lockt der herrliche Lichterschmuck den Nikolaus auf den Weihnachtsmarkt, der auch in diesem Jahr ganz viele Geschenke in seinem Sack hat.
 
Die Museen und die Nordpfalzgalerie haben am Samstag von 16.00 bis 20.00 Uhr und am Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.
 
Im Namen der Gemeinde Alsenz lade ich Sie hiermit recht herzlich zu unserem Weihnachtsmarkt ein und freue mich auf Ihr Kommen. Auch möchte ich mich an dieser Stelle bei den eifrigen Helferinnen und Helfern bedanken, ohne deren tatkräftiges Engagement ein Ausrichten des Weihnachtsmarktes nicht möglich wäre.
 

Ihr Bürgermeister

 

 

11|2019 - Grundstücksverkauf der Gemeinde Alsenz


Die Gemeinde Alsenz verkauft ein Grundstück, gelegen Im Kirchgarten, Alsenz, an die/den Meistbietende/n.

Flurstück-Nr. 311 der Gemeinde Alsenz, Größe = 123,00 m², z.B Garagenbebauung möglich.

Mindestgebot pro m² = 50,-- €.

Die Gebote sind in schriftlicher Form an OB Michael Rink, Schulstraße 16, 67821 Alsenz
Zusatz:"Grundstücksverkauf" im verschlossenem Umschlag einzureichen.

Letzter Abgabetermin ist der 31.12.2019.

 
Die Gebote werden in der, auf den Abgabetermin, folgenden Gemeinderatssitzung unter Aufsicht der Gemeinderatsmitglieder geöffnet.
 
Alsenz, den 24.11.2019
 
Rink, OB Alsenz

 

 

11|2019 - Volkstrauertag am 17.11.2019 auf dem Alsenzer Friedhof


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wir hatten uns am 17.11.19 auf dem Alsenzer Friedhof versammelt, um uns vorrangig an die Opfer des Ersten Weltkrieges zu erinnern und um diese zu trauern. Alleine in Alsenz wurden 422 Männer ab 1914 eingezogen und einige von ihnen kehrten niemals lebend wieder in ihre Heimat zurück.

 

Der Volkstrauertag ist ein staatlicher Gedenktag und wird seit 1952 zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag begangen. Er soll an die Kriegstoten und auch die Opfer der Gewaltbereitschaft und auch Gewaltherrschaft aller Nationen erinnern. In der Geschichte Deutschlands wurde dieser Trauertag sehr unterschiedlich aufgefasst und begangen. In der Weimarer Republik knüpften viele Redner an die Tradition des „Burgfriedens“ und die Euphorie, die eine Vielzahl der Kriegsfreiwilligen im August 1914 erfasst hatte, an. Durch die Erinnerungen an den Krieg sollte auch die Einigkeit des Volkes als Botschaft vermittelt werden. Diese wurde als das höchste Ideal angesehen und es wurde verlangt, alles zum Wohle Deutschlands zu opfern und ebenfalls die eigenen Ansprüche zurückzustellen.

 

Unter den Nationalsozialisten wurde dieser Tag sogar in „Heldengedenktag“ umbenannt und sein Charakter vollständig verändert. Nicht mehr die Totenverehrung, sondern die Heldenverehrung, sollte im Fokus stehen. Er wurde sozusagen in die Propagandamaschinerie der Nationalsozialisten eingebaut und für deren Zwecke missbraucht. In unserer heutigen Zeit steht wiederum das Totengedenken im Mittelpunkt, welches auch der ehemalige Bundespräsident in seiner Ansprache 2016 betonte. Einerseits ging er auf die Opfer der beiden Weltkriege ein, andererseits baute er eine Brücke zu den jüngsten Ereignissen der Geschichte. So erinnerte er an die Opfer von heutigen Bürgerkriegen, an Terroropfer, an politisch Verfolgte, an Bundeswehrsoldaten und andere Einsatzkräfte, die im Auslandseinsatz ihr Leben verloren haben.

 

Zusammenfassend kann deshalb gesagt werden, dass Krieg und deren Opfer auch in unserer heutigen Zeit immer noch stattfinden und dieser Trauertag somit nicht nur an die Opfer längst vergangener Tage erinnern soll, sondern auch an die Opfer der jüngeren Vergangenheit. Aus diesem Grund darf niemals die Wichtigkeit solch eines Gedenktages in Frage gestellt werden. Zwar leben wir in Deutschland in einem relativ friedlichen Land, in anderen Ländern der Welt herrscht stellenweise aber immer noch Krieg und Verfolgung. Zwar haben sich die Arten der Kriege gewandelt, Opfer wird es aber auch zukünftig geben!

 

Deshalb danke ich recht herzlich den Mitgliedern der Kriegsgräberfürsorge für ihr Engagement und für das Aufrechterhalten solcher Gedenktage.

 

Ihr Bürgermeister

Michael Rink


11|2019 - Mithilfe bei der gemeindlichen Adventsfeier


Sehr geehrte Damen und Herren,
 

auch in diesem Jahr findet für unsere älteren Mitbürger/innen eine vorweihnachtliche Adventsfeier am Sonntag, den 15. Dezember 2019, Beginn 14.30 Uhr in der Nordpfalzhalle statt.


Wie auch im vergangenen Jahr findet die gemeindliche Adventsfeier nicht nur für unsere Bürger/innen statt, es werden ebenfalls die Seniorinnen und Senioren aus dem gesamten VG-Bereich eingeladen. Somit ist die VG Alsenz-Obermoschel Mitveranstalter dieser Adventsfeier.
Die Gemeinde ist wie in den vergangenen Jahren auch auf die Unterstützung durch Ratsmitglieder und freiwillige Helfer/innen sowie auf Spenden angewiesen.

 

Ich bitte Sie deshalb auf dem untenstehenden Abschnitt des Briefes anzugeben, ob und in welcher Form Sie bei der vorweihnachtlichen Adventsfeier mitwirken können. Vielen Dank im Voraus.

 

Bitte geben Sie dieses Dokument (Aufruf zur Mithilfe bei der gemeindlichen Adventsfeier 2019 (DOC, 1.1 MB )) bis spätestens 4. Dezember 2019 an mich zurück.


Mit freundlichen Grüßen


Michael Rink
Ortsbürgermeister



11|2019 - Einladung zum Vereinsstammtisch und weitere Informationen

Die Einladung zum Vereinsstammtisch am 09.12.2019 und weitere Informationen können Sie hier herunterladen (Vereinsstammtisch - Einladung un weitere Inforamtionen PDF, 1.5MB)

11|2019 - Zusammensetzung der Ausschüsse 2019

Haupt- und Finanzausschuss
Die Zusammensetzung des Haupt- und Finanzausschusses kann hier heruntergeladen werden (Zusammensetzung Haupt- und Finanzausschuss - PDF, 360KB)

Vereine und Veranstaltungen, Ortsentwicklung, Bau- und Liegenschaften
Die Zusammensetzung der Ausschüsse Vereine und Veranstaltungen, Ortsentwicklung, Bau- und Liegenschaften kann hier heruntergeldaen werden (Zusammensetzung Ausschüsse 2019 - PDF, 760 KB)


10|2019 - Hundekotentsorgung in der Gemeinde Alsenz

Aus gegebenem Anlass richte ich mich an alle Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer der Gemeinde Alsenz bezüglich der ordnungsgemäßen Verwendung und Entsorgung der sogenannten Gassibeutel. Diese Beutel sind den Spendern zu entnehmen, es soll aber auch kein Bunkern dieser Beutel oder eine Zweckentfremdung stattfinden. Auch dürfen diese Beutel nicht in der Natur entsorgt werden, da der Hundekot Parasiten und andere Krankheitserreger enthalten kann, die für den Menschen gefährliche Folgen haben könnten. Deshalb dürfen die Gassibeutel nur in die dafür vorgesehenen Mülleimer oder im Restmüll des eigenen Haushaltes entsorgt werden.
Ich möchte auch darauf hinweisen, dass eine Erhöhung der Hundesteuer erfolgen kann, da die Kosten für die Gassibeutel nicht mehr mit der jetzigen Beitragshöhe kompensiert werden können.


Alsenz, den 27. Oktober 2019


Rink
OB Alsenz



10|2019 - Mach mit! Bürgerschaftliches Engagement in Alsenz - Friedhof 2019
 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Jahr 2019 neigt sich langsam dem Ende zu und wir benötigen noch einmal Ihre tatkräftige Unterstützung. Der nasse und auch stürmische Herbst hat einige Schäden an unserem Friedhof hinterlassen, die noch vor dem Wintereinbruch beseitigt werden müssen. Da wir als Gemeinde stets auch die Finanzen im Blick halten müssen, appellieren wir an die Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinde Alsenz, uns, mit etwas ehrenamtlicher Tätigkeit, bei dieser Aufgabe zu unterstützen. Aus diesem Grund würden wir uns über zahlreiche Helferinnen und Helfer, ob jung oder alt, am


Samstag, den 23.11.19, um 9.00 Uhr auf dem Friedhof

freuen.


Da unsere Anzahl an Arbeitsgeräten begrenzt ist, möchte ich Sie bitten, Ihre eigenen Arbeitsgeräte mitzubringen. Falls Sie Fragen bezüglich der Arbeiten am Friedhof haben, so kontaktieren Sie mich entweder per Telefon, 994675, per Mail, , oder kommen Sie in eine meiner Sprechstunden, dienstags von 18.00 bis 19.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 10.00 Uhr.

Der Gemeinderat und ich würden uns über Ihre Mitarbeit freuen, denn gemeinsam lässt sich viel mehr erreichen.


Ihr Bürgermeister
Michael Rink